18 Oktober 2011

samen sammeln

Hab den letzten Kürbis geerntet, die letzten Rote Bete, die letzten Tomaten. Das (Garten-)Jahr ist so gut wie rum und ich könnte echt wehmütig werden! Bevor ich aber jetzt ans Einmotten der Pflanzen gehe, habe ich noch geerntet, was die Natur davon übrig gelassen hat: Samen! Fast alles in meinem Garten ziehe ich inzwischen aus selbst gesammeltem Samen – aus dem eigenen Garten und wo ich mich halt sonst so zur rechten Zeit rumtreibe. Falls ihr das selbst mal ausprobieren wollt: Wichtig ist, dass die Samen trocken sind, bevor ihr sie in Papiertüten oder alte Briefumschläge füllt und dann an einem möglichst dunklen und trockenen Ort aufbewahrt. Das macht echt Spaß und ist auch für manche Überraschung gut, wenn man die Tüten nicht sooo genau beschriftet wie ich :-)

Kommentare:

  1. Hi Eva,

    also Tomatenkerne hab ich auch mal gesammelt und Kürbiskerne könnte ich jetzt auch noch sammeln. Aber, ab wann soll ich die den einpflanzen?Im Februar auf die warme Fensterbank????

    Und wie mach ich das den mit der Roten Bete????

    Hilfe - ich bin ein Garten-Neuling oder ich hab einfach keinen grünen Daumen.

    Lieben Gruß auch an die Freundin Renate ... solche Tomaten würde ich gerne nächstes Jahr auch ernten.
    PS

    AntwortenLöschen
  2. Liebe PS,

    ich hab das dieses Jahr in der Tat schon im Februar gemacht (sonst immer erst im März, aber diesen Februar hab ich´s nicht mehr länger ausgehalten) und das war gut so: Im Mai waren die Pflanzen dann wirklich auch kräftiger und widerstandsfähiger als sonst! Fensterbank ist prima (warm & hell - das braucht´s); ich säe am Liebsten in die Verpackungen von McDonalds-Salaten - da ist nämlich gleich der Klarsichtdeckel mit drauf :-) und du hast eine Sorte pro Schale. Feine Erde nehmen und mit Anzuchterde vermischen. Immer schön feucht halten, aber gleichzeitig für Belüftung sorgen (Löcher in den Deckel!). Und wenn die Pflanzen keimen, immer mal wieder drehen, sonst werden die schief.

    Ab April pflanze ich dann die stabilsten Keimlinge in normale Erde in Joghurtbecher (Löcher unten rein bohren) und stelle sie ins Gewächshaus, damit sie sich langsam an andere Temperaturen gewöhnen. Falls du keins hast, stelle die Pflanzen auf jeden Fall von der Heizung weg - das ist nur gut, bis sie keimen.

    Mit dem Samen sammeln von Roter Bete hab ich keine Erfahrung – ich weiß nicht mal, wo der an der Pflanze zu finden wäre ... Vielleicht weiß das wer anders???

    Ja - die Tomaten von Renate sind echt ein Ding. Ich bin immer noch nicht drüber weg ...

    Herzliche Grüße von
    Eva

    AntwortenLöschen