02 Juli 2012

so langsam wird´s





Ich hole auf! Gewächshaus und Gemüsebeet sind endlich fertig bestückt – wobei: Was heißt beim Gärtnern schon fertig? – und die ersten Sachen können schon geerntet werden. Jetzt kommen noch die Blumenbeete dran. Im Gewächshaus wartet noch eine Menge selbstgezogener Sommerblumen auf´s Einpflanzen: Ziertabak, Akeleien, Delphinium, Abendlevkojen (mmh, die riechen so gut!), Zitronentagetes (die auch!) und Goldlack.


Meine Aurikeln machen mir etwas Sorgen. Bin ja noch ein absoluter Aurikel-Frischling, aber ich mag die. Die haben so was wahnsinnig altmodisches. Eine echte Oma-Blume. Nummer 1 hab ich mir auf der Isle of Wight an Ostern gekauft und ihr wisst ja sicher, wie das ist: Wenn dann noch irgendwann eine zweite dazukommt, hat das Sammeln praktisch schon begonnen. Inzwischen sind es schon sieben. Erst hatte ich sie im Gewächshaus und solange es einigermaßen kühl war, haben sie sich dort auch pudelwohl gefühlt. Und dann habe ich wahrscheinlich noch den Fehler gemacht, dass ich es wassertechnisch zu gut mit ihnen meinte und die Blätter teilweise zu faulen begannen. Jetzt stehn sie draußen im Schatten, aber wenn´s regnet, dann regnet´s halt und sie werden wieder nass. Kennt sich jemand von euch mit den Dingern aus? Ich find sie halt einfach zu schön und fänd´s schade, wenn sie sterben würden ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten