09 März 2011

urban gardening projekt in berlin



Der Moritzplatz in Berlin führte viele Jahre ein Mauerblümchendasein – erst im Schatten der Mauer, dann als Industriebrache. nomadisch grün hat 2009 daraus den von den Anwohnern gemeinsam bewirtschafteten Prinzessinnengarten gemacht. Die 6000 qm große Fläche wurde gepachtet, um darauf „soziale, ökologische und partizipative Landwirtschaft in der Stadt“ zu betreiben. Mit mobilen Hochbeeten für Bio-Gemüse, als Ort des Genießens und Erholens, zur Förderung der Artenvielfalt, als Bildungsgarten und zur Stärkung der Nachbarschaft im sozial schwachen Quartier um den Moritzplatz. Prima Projekt – man kriegt sofort Lust, mitzuarbeiten!

Kommentare:

  1. Huch! Klingt interessant!

    AntwortenLöschen
  2. Weiss jemand ob dieses Objekt öffentlich und zu besichtigen ist?

    Ich bin im Mai in Berlin und würde mir das gerne ansehen.

    Grüße
    KS aus RT

    AntwortenLöschen
  3. Liebe/r KS aus RT: kontakte doch mal nomadisch grün unter kontakt@prinzessinnengarten.net oder ruf dort an: 0176 24332297 oder 01797313995

    Prinzenstrasse 35 – 38 / Prinzesinnenstrasse 15, U-Bahn Moritzplatz (10996 Berlin)

    Viel Spaß noch in Berlin!

    Eva

    AntwortenLöschen