14 Juni 2012

evas garten im juni



Puh, mein Gewächshaus platzt langsam aus allen Nähten – die Tomaten sind eingepflanzt (Liebe R: DANKE !!!) und man kann fast zuschauen, wie sie wachsen. Im Moment müssen sie sich die Fläche noch mit meiner Duftpelargonien-Sammlung aus West Dean teilen. Alle Stecklinge, die dort aussortiert wurden (und weggeworfen worden wären ...), habe ich mitgenommen und aus Platzgründen in England erst mal zu mehreren in einen Topf verfrachtet. Die müssen nun dringend umgetopft werden.





Dringend ist grad vieles in meinem Garten – ich bin einfach Wochen hinterher ... Die Sommerblumen warten auf´s Pikieren oder Einpflanzen, Mangold und Rote Bete wollen ins Beet (es ist höchste Zeit!) und meine Pflanzen aus Chelsea wollen auch aus den Plastiktöpfen raus. Trotzdem wächst und blüht schon Einiges: die Gurken, die Erdbeeren, der Mohn und der Cosmos, die ich in West Dean vor dem Komposthaufen gerettet habe ... 

Keine Kommentare:

Kommentar posten