12 Mai 2012

siamesische tulpe

Was es nicht alles gibt: das hab ich heute an unseren Tulpen entdeckt – einen siamesischen Zwilling. Hat sowas schon mal jemand von euch gesehen? Zwei Blüten, die aus demselben Stängel kommen! Sachen gibt´s ...


Unserer Sommerblumenproduktion geht´s zum Teil nicht so gut. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit haben sich Schimmelsporen gebildet und eine Sorte der Rudbeckien bis auf wenige Exemplare dahingerafft. Da´s heute – oh Wunder – trocken war, haben wir alle ins Freie geschafft. Da werden sie jetzt ein paar Tage „abgehärtet“, bevor nächste Woche die Beete damit bepflanzt werden.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Eva,
    so was hab ich noch nie gesehen und dann wundere ich mich über Tulpen um die Zeit. Ich dachte immer, Tulpen sind mit die ersten Blumen im Jahr??? Soweit mein Miniwissen, aber durch Deinen Blog hab ich schon viel dazu gelernt! Und irgendwann will ich mal wieder nach England, in den Gärten würde ich gerne mal rumlaufen (allerdings bei Sonnenschein ....)
    Lieben Gruß
    PS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe PS,

      der Sonnenschein wär jetzt da bei 25 bis 30 Grad - reicht das?

      LG Eva

      Löschen
  2. http://nina-nk.blogspot.de/2012/05/bilderflut-garden-life.html
    hab dich mal kurz vorgestellt;)
    wenn du möchtest kannst du gerne auch ein paar bilder von mir klauen falls du willst?! weiß ja nicht:)
    lg♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      schon geklaut – SEHR schöne Fotos!!!

      Du kennst Luzie?

      LG Eva

      Löschen
  3. Das ist ja mal eine besondere Tulpe. Der Blog gefällt mir super gut :)
    Der erste richtige Garten-Blog, den ich gefunden habe und er ist toll.
    Viele Grüße!

    Katharina →le cours des choses

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      das freut mich :-))) Deiner ist aber auch sehr schön!

      LG Eva

      Löschen
  4. Dear Eva, Evita, wenn man/frau es weiß, sieht sie auf Deinen Bildern vom Garden Trail auch die Gummistiefel und Deine Füße mit den Schwimmhäuten zwischen den Zehen... sieht ziemlich regen-satt aus. Vielleicht hat sich die Tulpe deshalb gedoppelt, damit sie nicht alles alleine ab kriegt....
    Na, wie immer, es bleibt Spekulation - mich treiben schon wieder die habhaften Dinge um: Ihr habt doch auch jede Menge Kräuter in Eurer schönen Gärtnerei und ich würde gerne einmal wissen, was denn so ein englischer Gärtner_koch damit anfängt. Mir fällt bei englischer Küche nur Minzsoße ein und der Lavendel steht bei den schönen Rosen, wie auf der ganzen Welt. Also, liebe Eva, was macht der Gärtner mit den Kräutern (in der Küche - oder im Tee????) ???
    Liebe Grüße Karin
    P.S. ich glaube, Du hast den Regen jetzt hierher geschickt, gell? Gestern ein Gewitter mit Hagel - die Nachbarin meldet hohe Verluste bei Tomaten und Zwiebele und Kartoffeln.... wie gut, dass ich noch zu nix gekommen bin...
    Nochmals liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,

      du musst dich noch ein klein bissel gedulden mit den Kräuterrezepten – muss erst herausfinden, was man mit den Tonnen Rhabarber macht, die in England seit Wochen abgeerntet werden ,-)

      Den Regen hab ich übrigens nicht geschickt, sondern gleich da gelassen. Und dafür den Sonnenschein eingepackt und mitgenommen - sorry ...

      LG Eva

      Löschen
  5. die sieht ja interessant aus! habe ich noch nie gesehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht und bis jetzt hat mir leider auch niemand gesagt, ob die Tulpe krank oder was da los ist ,-)

      LG Eva

      Löschen