16 April 2012

salbei & minze

Die Staudenbeete im „Fruit Garden“ werden so langsam etwas üppiger! Heute sind wir dort endlich fertig geworden mit Unkraut jäten – für´s Erste jedenfalls. Und der Russische Salbei musste noch ordentlich zurückgeschnitten werden, das sind vielleicht strabelige Dinger – ich hab mir fast das Auge ausgestochen! Und nachmittags haben wir 30 verschiedene Minzesorten (Da waren völlig abartige Sorten dabei, von dehnen ich noch nie was gehört habe! Schweizer Minze, Japanische Minze, Atlas Mountain Minze ...) untenrum auseinandergenommen, umgetopft und schön gemacht. Schön machen ist fast immer mit kleinem Schotter obendrauf – irgendwie mag man hier nicht so gern auf Erde gucken ... Die müssen aber jetzt noch ordentlich wachsen bis zum Kräuter-Event im Juni :-)

Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    so viele Sorten!?!? Ich war gestern morgen schon ganz erschöpft beim Einkauf bei Hespelers, da standen so 8 oder 9 in der Gegend rum. Ich hab dann eine klassische Nana gekauft. Vielleicht sollte ich doch nochmals hin und nach einer Atlas Mountain Minze oder Japanischen Minze oder was in der Art schauen, damit mal internationaler Flair in mein Gärtle kommt ....

    Ciao PS

    AntwortenLöschen
  2. SCHREIBFEHLER!

    "...,von DEHNEN ich noch nie was gehört habe!" - es heißt 'denen' :P

    Mama, Mama, Mama ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, danke, das wär das Letzte was ich machen würde ;)

      Löschen