14 März 2013

fish, blood & bone




Die Sonne scheint !!! Und ich hab den ganzen Tag draußen gearbeitet, ohne zu frieren! Erst hab ich Cyclamen nach Farben sortiert (das ist wahr :-) und habe dabei beschlossen, mir auch welche anzuschaffen. Hab so viele schattige Plätze im Unterholz ... Als Zimmerpflanze finde ich die ja potthässlich, aber draußen sind die superschön! Und dann war heute eine große Düngeorgie angesagt, denn morgen soll´s Regen geben, der den Dünger dann schön im Boden verteilen soll. In West Dean nehmen wir dafür „Fish, Blood & Bone“ – und genau das ist auch drin. Er wird einfach ganz dünn über die Beete gestreut (70 g/qm) wie Puderzucker. Das Gute an FB&B ist, dass die Nährstoffe darin ziemlich ausgewogen sind (Stickstoff = gut für´s Blattwachstum: 5/Phosphat = gut für Blütenbildung: 5/Kaliumoxid = gut für Fruchtbildung: 6,5) und er deshalb sehr gut als organischer Universaldünger und Beetefrischmacher geeignet ist. So, jetzt habt ihr auch was gelernt heute!

Und als ich nach Hause kam heute, habe ich voll Glück gesehen, dass schon die ersten Samen keimen (Samstag erst eingesät): Cosmos hat das Rennen gemacht!

Kommentare:

  1. Hallo Eva,

    Cosmos? Heute mal eine Verständnisfrage von mir: Cosmos? Was ist damit gemeint: eine Blume, ein Gemüse, ein Lieferant oder?

    Und dann noch eine Frage: Gibt es hier bei uns auch so ein FB&B oder was in der Art? Hört sich ja nach einer richtigen Frühjahrskur an.

    Viele Grüße nach West Dean
    PS

    AntwortenLöschen
  2. Liebe PS,

    Cosmos sind einjährige Sommerstauden und ganz einfach selbst zu ziehen (die keimen, sobald du sie in die Erde steckst :-) Google dir mal Bilder - ich finde die weißen am schönsten! Fish, Blood and Bone in dieser Form gibt es meines Wissens bei uns nicht. Du kriegst aber problemlos Hornmehl und Blutmehl meine ich auch schon wo gesehen zu haben. Du könntest dir also zumindest sowas ähnliches mischen ...

    LG Eva

    AntwortenLöschen