27 März 2013

begleitpflanzen


Ostern naht, und da muss sich West Dean Gardens von der besten Seite zeigen. Erfahrungsgemäß werden viele Besucher über die Feiertage kommen – schon allein, weil hier ENDLICH die Temperaturen hochgehen sollen. Also war meine Aufgabe heute, Gewächshaus 5 und 6 osterfrisch zu machen: Unkraut und Moos zwischen dem feinen Schotter und in den Töpfen entfernen, Schotter rechen, neue Labels an die Pflanzen machen, alle Minzen (die leider noch nicht so üppig aussehen, wie sie eigentlich zu dieser Jahreszeit sollten) alphabetisch in Reih und Glied aufstellen, alle anderen Kräuter eher im Freestyle, Wege in den beiden Gewächshäusern kehren – fertig :-)

Weil ich gestern schon so müde war, hab ich ganz vergessen zu erzählen, dass ich auf der RHS Spring Flower Show in einem sehr interessanten Vortrag war: „Companion Plants“ = Begleitpflanzen. Also Pflanzen, die Schädlinge entweder anziehen (und damit z.B. von Gemüsepflanzen abhalten) oder vertreiben oder die, neben andere Pflanzen gesetzt, denen einfach gut tun. Eine Pflanze, die angeblich allen anderen Pflanzen (außer Rhabarber) sehr gut tun und deren Wuchs fördern soll, ist Liebstöckel (Maggikraut). Ich werd´s ausprobieren, obwohl ich´s nicht so gern esse!

Keine Kommentare:

Kommentar posten