29 März 2012

clematis

Den Clematissen (Clemateusen???) hab ich heute aber mal gezeigt, was Zucht und Ordnung ist! Die wachsen jetzt – zumindest mal ein paar Tage – sowas von gerade in die Höhe ...

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    die britischen Clematis haben schon ganz ordentlich in die Höhe getrieben. Konntest du noch sehen, bis wohin die ursprünglich mal zurückgeschnitten waren? Gibt es einen bestimmten "Trick", wie man die Pflanzen zurück schneidet? Und ... wann macht man das am besten? Da gehen die Meinungen ja insgesamt reichlich weit auseinander und schön wäre jetzt die Ansicht von absoluten Profs auf diesem Gebiet.
    Herzlichste Grüße nach GB. SG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes M.,

      da gibt es 2 Meinungen und Möglichkeiten: Entweder du schneidest im Herbst das verdorrte Geraffel ab und relativ weit runter (ca. 50 cm stehen lassen) oder du wartest, bis deine Clematis im Frühjahr austreibt und schneidest das Olle oberhalb der Triebe ab. Ersteres sieht natürlich ordentlicher aus und wird in West Dean so gemacht. Kann aber passieren, dass man zu weit runter schneidet und dann war´s das. Zweiteres ist die sicherere Nummer und so mach´s ich. Funktioniert auch wunderbar!

      LG Eva

      Löschen
    2. ... danke dir für deine Clematis-Schneide-Richtlinie. Offenbar haben wir ein besonders hartnäckiges Exemplar, denn trotz Radikal-Schnitt bis ganz nach unten im Frühjahr, blüht sie seit Jahren munter, aber nicht ganz so reichlich. Ich probiers mal mit der M.-Methode!
      Herzlichster Gruß. SG

      Löschen